Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

2019

12.10.2019 <> Wanderung mit dem Förster

Hier schon mal einige Impressionen. Der Text folgt in Kürze...

Bildergalerie

 Foto: G. Eckert, H. Franz

zurück zum Seitenanfang


24.08.2019  <> Siedlungssommerfest

Bei herrlichem Wetter fand unser diesjähriges Sommerfest statt.

Vielen lieben Dank an dieser Stelle auch an die fleißigen Kuchenbäckerinnen, die wunderbare Köstlichkeiten gezaubert haben.

Als Gärtner sind wir froh, dass es in diesem Jahr kaum Schnecken gibt. Die Kinder fanden dies traurig, da dadurch keine Teilnehmer für das Schnecken-Wettrennen zur Verfügung standen. Aber so ist das manchmal: des einen Freud ist des anderen Leid.

Für die Darbietung der Linedancer, die immer dienstags in unserem Kulturhaus proben, war das wunderbare Wetter genau richtig. Vielen, vielen Dank für die schwungvolle Show.

 

 

 Nach der Stärkung mit Kaffee und Kuchen gab es eine einstündige Gesprächsrunde mit unserem Bezirksbürgermeister Sören Benn. Es gab viele Fragen, unter anderem zur Heidekrautbahn, zum Arkenberge-Projekt, zum Nutzungskonzept des Krieger-Areals am Bahnhof Pankow und vor allem auch zum 107er Bus. Als problematisch wurde vor allem bemerkt, dass Busse ausfallen, Straßenbahn und Bus nicht aufeinander warten u.a.
Um in dieser Angelegenheit als Siedlung stärker wahrgenommen zu werden, riet der Bürgermeister dazu, konkret zu werden und die Ausfälle und sonstigen Probleme zu dokumentieren.
Dies möchten wir gern tun und brauchen dazu Ihre Unterstützung. Schreiben Sie bitte auf, wann (Datum, Uhrzeit) welcher Bus (Linie) ausfiel oder verspätet kam (Haltestelle) oder wann die Anschlüsse nicht gepasst haben. Bitte werfen Sie Ihre Aufzeichnungen in den Siedlungsbriefkasten. Wir sammeln dann alles und geben dies sowohl an die BVG als auch die BVV weiter.

Vor dem Grillen gab es noch das Spiel mit den Zahlen ...BINGO!

Zusammensitzen und schnattern, sich austauschen und erzählen, ist immer wieder schön.

 Foto: A. Winterfeldt 

zurück zum Seitenanfang


Juli 2019  <> Arbeiten am Kulturhaus

Vielen Dank an Günter Suche und Jens Fanke für die Erneuerung der Überdachung und der Seitenwände am hinteren Eingang des Kulturhauses.
                                                   
    Foto: A. Winterfeldt

 zurück zum Seitenanfang


18.05.2019 <> Försterwanderung

Wie schon die letzten Försterwanderungen fand auch diese bei herrlichstem Wetter statt. Ein wenig kleiner war die Gruppe dieses Mal, aber nicht weniger wanderlustig und interessiert.

Treffpunkt war die Eisenbahnbrücke am Ende des Lübarser Wegs. Ziel waren vor allem die Niederungen jenseits des Mauerradwegs, also bereits im Stadtbezirk Reinickendorf, Ortsteil Lübars.

Mehr als bei den anderen Wanderungen mit Herrn Janitzer erfuhren wir dieses Mal viel Wissenswertes zu den Themen Völkerwanderungen, Besiedlungen, Handwerk, Landwirtschaft, Viehzucht usw. Aber natürlich gab es auch wieder reichlich Informationen zu den Pflanzen und Tieren der Gegend.

Die Wanderung hat allen Teilnehmern wieder einmal sehr gefallen und auch gezeigt, welche wunderschöne Natur uns umgibt, und zwar auf beiden Seiten der „Großen Straße“.

Die nächste Wanderung wird im Oktober stattfinden, ca. 1-2 Wochen vor dem Brennholztag am 26. Oktober. Der genaue Treffpunkt wird rechtzeitig im Siedlungsblättchen und auf der Website mitgeteilt.

  Foto: H. Franz

zurück zum Seitenanfang


 

13.05.2019 <> Busreise nach Lübeck

Die Hansestadt Lübeck empfing uns bei schönstem Sonnenschein, etwas kühl noch ... ja ... aber genau das richtige Wetter um eine Stadt zu erkunden.
Und die Erkundungen waren vielfältig – per Schiff oder per Bus oder zu Fuß, aber am Holstentor kam niemand vorbei.

Fast jeder kennt es ... schließlich prangt es ja auch auf Zwei-Euro-Münzen. Es ist das Wahrzeichen der Stadt, 1464 -78 durch Ratsbaumeister Heinrich Helmstede nach dem Vorbild flandrischer Brückentore erbaut, war es das ehemalige Mitteltor der Gesamtanlage.

1987 erklärte die UNESCO das einzigartige Lübecker Altstadt-Ensemble mit seinen rund 1.800 denkmalgeschützten Gebäuden, den verwinkelten Gängevierteln und historischen Gassen zum Weltkulturerbe.

Das Lübecker Rathaus gilt als eines der schönsten und ältesten Rathäuser Deutsch-lands und ist eigentlich ein Ensemble verschiedener Bauteile, von denen die ältesten noch aus dem 13. Jh stammen. Auffallend ist die spätgotische Schauwand mit ihren runden Löchern und der später ange-bauten Renaissancelaube auf der Marktseite. Ein historischer Reisebericht bezeichnete das Lübecker Rathaus einmal als "steinernes Märchen". 

Macht und Selbstbewusstsein des Lübecker Bürgertums fanden ihren sichtbaren Ausdruck aber nicht nur im Rathaus, sondern auch in der Marienkirche. 

Mit ihrem fast 40 Meter hohen Hauptschiff und den beiden 125 Meter hohen Türmen ist sie die drittgrößte Kirche Deutschlands und die erste, bei der die gotische Formensprache in Backstein statt Natur-stein umgesetzt wurde. Die monumentale Ratskirche sollte ein sichtbares Gegengewicht zum romanischen Dom am Südzipfel der Altstadtinsel darstellen, der die Macht des Bischofs verkörperte.

Und es gab noch so vieles anderes zu entdecken ... Marzipanbäckereien, Budden-brockhaus, Grass-Museum, und, und, und ... Lübeck ist eine Reise wert – wie alle Mitreisenden feststellten.

  Foto: A. Winterfeldt

zurück zum Seitenanfang


 

26.04.2019 - 19:00 <> Reise nach Nepal - Foto-Abend und -Ausstellung

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen.

Getreu diesem Motto des deutschen Dichters Matthias Claudius ( 1740 – 1815) veranstalten wir eine Foto-Vortragsreihe zu Reisen unserer Siedler.

Birgit Wulf hat im Februar 2019 das Hochgebirgsland Nepal bereist.

In ihrem Reisebericht zeigte sie uns viele Bilder und erzählte die dazugehörigen Geschichten von dem Land, den Bergen, der Natur, den Leuten, ihrem Leben und den Traditionen.

Nach der ersten Pause folgte ein längerer Bericht über die fünf-tägige Trekkingtour, die die Reise-gruppe durch viele entlegene Orte bis in eine Höhe von 2600 m führte.

Zum Abschluss gab es Impressionen von einer Safari, auf der die Reisenden schönste Natur und Tiere wie Elefanten, Nashörner, Brillenbären u.a. im Freien erleben konnten.

Als siedlungsbekannte Pflanzenkennerin und -liebhaberin hatte Frau Wulf natürlich einen besonderen Blick auf die vielen wunderbaren Pflanzen und konnte uns in Ihrer Präsentation mit deren Anblick erfreuen.

Da das alles sehr interessant war und allen gut gefallen hat, sind die zwei Stunden wie im Fluge vergangen. Unter den mehr als 30 Besuchern war zu merken, dass weitere Reiseberichte dieser Art gewünscht werden. Andere wiederum würden gerne selbst von ihren Reisen erzählen. Das passt doch und klingt sehr nach einer Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe.

Im Anschluss an den Vortrag wurde die dazugehörige Bilderausstellung im Barraum mit einem kleinen Sektempfang eröffnet.

Foto: B. Wulf, H. Franz

zurück zum Seitenanfang


06.04.2019 <> Subotnik

Wir haben viel geschafft:

  • geputzte Fenster,
  • geputzter Barraum,
  • geputzte Glasvitrinen,
  • geputzte Heizkörper,
  • geputzter Briefkasten und Eingangstür,
  • Reparatur der Gartenmöbel,
  • Neustreichen von Wänden im Barraum, im Saal und den hinteren Toiletten-räumen, die auch gleichzeitig neue Türblätter und -griffe bekamen,
  • u.a.

Vielen Dank an die fleißigen Helferinnen und Helfer.

 

Foto: I. Rathke

  zurück zum Seitenanfang


05.04.2019 <> Angrillen

Gutes Wetter,
gute Laune,
lecker Fleisch und Wurst vom Grill...

Das traditionelle Angrillen war auch in diesem Frühjahr wieder sehr gut besucht.

Nach dem langen und strengen Winter (:-) konnte man sich - außerhalb der eigenen vier Wände - endlich mal wieder am und im Kulturhaus mit Nachbarn, Freunden und Bekannten treffen und unterhalten.

  
 

Foto: H. Franz

zurück zum Seitenanfang


01.03.2019 <> Filmabend  

Am 01.03.2019 fand der zweite Film-/Videoabend unserer Siedlung statt.

Gezeigt wurden von Siedlern erstellte Videofilme,
unter anderem über unsere gemeinsamen Tagesbusfahrten, über Wanderungen mit dem Förster sowie über dies und das, was mit unserer Siedlung zu tun hat.

Einige wunderschöne selbstgeschnittene Filme von Urlaubs- und Abendteuerreisen führten uns in die Alpen und sogar bis zum Südpol.

Vielen Dank an die Filmemacher. Die mehr als 20 Besucher des Filmabends waren sich einig: Es soll eine Fortsetzung dieser Veranstaltungsreihe geben. Möglichst bald!

 

 

Foto: H. Franz

zurück zum Seitenanfang


24.02.2019 <> Jahreshauptversammlung

Im Rahmen der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurden die üblichen offiziellen Themen besprochen sowie gemeinsam über mögliche Veranstaltungen des Jahres 2019 nachgedacht. Neben den Terminen zum An- und Abgrillen, Weihnachtsfeiern, Rentnertreffs,
Schnattertagen und Freitagabendrunden wurde beschlossen, dass es am 24.08.2019 ein Siedlungs-Sommerfest gibt.

Außerdem wurde über den öffentlichen Nahverkehr gesprochen (Heidekrautbahn, BVG-Probleme) sowie über allgemeine Themen wie Ordnung und Sauberkeit auf den Straßen und Flächen

Foto: G. Gantzer

zurück zum Seitenanfang


Das Neue Jahr

Wir wünschen Ihnen und Ihren Lieben ein phantastisches neues Jahr mit Sonnenschein, etwas Regen für den Garten und natürlich Gesundheit und Wohlergehen.

Bei unserer ersten Vorstandssitzung im neuen Jahr haben wir geplant:

Das Kulturhaus ist nach wie vor immer freitags ab 19 Uhr (in den Sommermonaten ab 20 Uhr) geöffnet.

An jedem 3. Donnerstag im Monat finden im KH unsere Rentnertreffs statt. An jedem letzten Donnerstag die Schnatternachmittage.

Beim Neujahrsempfang der Pankower Vereine am 25.01. im K.I.B: sind wir wieder Mitveranstalter. Karten können beim verein@fuerpankow.de zum Preis von 15 € erworben werden.

Am 24.02., 10 Uhr findet im KH unsere jährliche Jahreshauptversammlung statt, bei welcher auch über die geleisteten Einlagen für das KH abgestimmt wird.

Auf Initiative von Familie Eckert findet am 01.03.2019 um 19:00 Uhr unser gemeinsamer Filmabend statt. Vielleicht haben Sie noch Filme oder Videoschnipsel, die Sie uns gern präsentieren wollen, wir würden uns sehr freuen.

Natürlich gibt es in 2019 auch wieder unser schon traditionelles An- und Abgrillen. Am 05.04.2019 wird an- und am 08.11.2019 abgegrillt.

In 2019 wollen wir auch wieder eine gemeinsame Tagesbusfahrt unternehmen, aber das wissen Sie ja schon ...

Und wie jedes Jahr finden auch die Weihnachtsfeiern wieder am 2. Adventswochende statt. Die Verknüpfung von „alt“ und „jung“ hat sich bewährt, so dass wir am 07.12.2019 gemeinsam Weihnachten feiern.

Die aktuellen Kulturhaus-Termine für Januar und Februar finden Sie hier »